Berufsorientierung / Praktika

Wie wichtig Praktika zur Berufsorientierung junger Menschen sind, weiß die ViaNobis - Die Eingliederungshilfe seit Jahren. Ob Sie Ihren Berufswunsch durch erste praktische Erfahrungen festigen, Ihre eigenen Vorstellungen und Wünsche noch einmal prüfen oder neue Tätigkeitsfelder kennenlernen möchten – in unserer Eingliederungshilfe sind Sie genau richtig, wenn Sie neue Wege einschlagen wollen. Als renommierte Ausbildungsstätte bietet die Katharina Kasper ViaNobis GmbH die verschiedensten Varianten von Praktika an:

Schülerpraktika

Schüler können bei uns in der Eingliederungshilfe erste Einblicke sammeln in den Bereichen: Altenpflege, Heilerziehungspflege, Soziale Arbeit, Ergotherapie, als Pflegehelfer und Hauswirtschaftskraft. Die Arbeit hautnah erleben, ein erstes Gefühl für einen Beruf im sozialen Bereich entwickeln, steht hier im Vordergrund. 

Pflichtpraktika im Rahmen einer Ausbildung

Pflichtpraktika im Rahmen der Heilerziehungspflege-Ausbildung können in beiden Unterbereichen der Eingliederungshilfe geleistet werden. Wobei die Praxiserfahrung für Ergotherapeuten in erster Linie in der Eingliederungshilfe für Menschen mit psychischen, seelischen und Sucherkrankungen möglich ist.

900-Stunden-Praktikum

Zur Erlangung der Zugangsqualifikation für den Beruf des Heilerziehungspflegers ist ein Praktikum von 900 Stunden in einer für die Ausbildung relevanten Einrichtung zwingend notwendig, wenn der Auszubildende das Allgemeine Abitur gemacht hat oder das Fachabitur mit einem anderen Schwerpunkt.

Praxisphasen oder studienrelevante Praktika

Diese Praktika dienen der Erlangung der Zugangsvoraussetzung für ein Studium bzw. sind Pflichtpraktika innerhalb des Studiums.

Freiwilliges Praktikum zur Berufsorientierung

Die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen ist für Sie bereits klar, aber für welche Tätigkeit Sie sich in diesem breiten Spektrum der beruflichen Möglichkeiten entscheiden sollen, sehen Sie noch nicht ganz deutlich? Dann nutzen Sie die Chance, bei einem freiwilligen Praktikum Ihre ganz individuellen Erfahrungen in den unterschiedlichen Berufsfeldern unserer multiprofessionellen Teams im Zeitraum von zwei bis 12 Wochen zu sammeln. 

FOS-Praktikum

Ihr Fachhochschulreife-Abschluss an einem Berufskolleg für Gesundheit und Soziales liegt in greifbarer Nähe? Dann bewerben Sie sich rechtzeitig bei uns um einen der zahlreichen FOS-Praktika-Plätze. 

Freiwilliges Soziales Jahr / Bundesfreiwilligendienst

Wer zwischen Schule und Ausbildung oder Studium seine Persönlichkeit und seine Kompetenzen weiter entwickeln will, hat dazu im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und im Bundesfreiwilligendienst (BFD) die Gelegenheit. Wir bieten Menschen ab 16 Jahren die Chance zur bereichernden Begegnung mit psychisch kranken Erwachsenen und Menschen mit geistige Behinderung. Im Gegenzug bereichern uns die Freiwilligen mit neuen Impulsen und frischen Ideen. Dabei werden sie im Arbeitsalltag unserer Eingliederungshilfe nicht allein gelassen, sondern von den anleitenden Experten mit wertvollen Tipps unterstützt und begleitet. Zu den Arbeitsfeldern der FSJ- und BFD-Beschäftigten gehören alle anfallenden Routinetätigkeiten. Wichtig ist uns, dass die Freiwilligen nicht als Ersatz für Fachpersonal eingesetzt werden, sondern als zusätzliche Betreuungskräfte für unsere Patienten, z. B. in der Freizeitgestaltung und der zwischenmenschlichen Zuwendung.

Kontakt

zum Profil »

Silke Kroner-Kasnitz

› Stellvertretende Personalleitung

Katharina-Kasper-Straße 6
52538 Gangelt



Tel.: +49 2454 59-771
E-Mail

Kontakt

Alexander Beemelmanns

› Personalgewinnung

Katharina-Kasper-Straße 6
52538 Gangelt



Tel.: +49 2454 59-802
E-Mail

ViaNobis - Die Eingliederungshilfe

Telefon  +49 2454  59-0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube